Mit dabei bei Neubiberg for Future und bei Fridays for Future

Neubiberger (und Unterbiberger) Bürger haben sich zusammengefunden um einen Beitrag zu Nachhaltigkeit zu leisten. Seit letztem Sommer treffen sich mehrere Arbeitsgruppen um Informationen zu Umweltschutz, Umweltgestaltung, Ressourcenschonung und fairem Handel zu sammeln, für Bürger zu publizieren und um sich an Aktionen zu diesen Fragen  zu beteiligen.
Das Motto der Gruppe heißt Bürger für Bürger. Vertreter von  Parteien sind zwar gern gesehen, aber diese Gruppe versteht sich nicht Partei-politisch. Es sind nur einzelne Mandatsträger (in Personalunion) beteiligt. Immermobil ist auch mit dabei. Und die Gemeindeverwaltung Neubiberg unterstützt die Gruppe- und hatte sie sogar inittiiert.
Das entspricht auch der Erfahrung von immermobil und anderen Initiativen: effektives Arbeiten ist oft besser in nicht-politischen Rahmen möglich, erst recht wenn Gemeinden kooperieren- wie das bei Neubiberg der Fall ist (durch Nutzung der Fahrzeuge und großzügige Bereitstellung von Parkplätzen).
Die Gruppe trägt inzwischen den Namen Neubiberg for Future.  Dieser Name steht auch auf dem Plakat, das bei Demonstrationen gezeigt werden und es auch schon in die Tagesschau geschafft haben. Bei der letzten Friday for Future Demonstration Ende November war die Gruppe wieder mit dabei, um Druck auf Entscheidungsträger auszuüben. Trotz kalten Wetters war die Friday for Future Veranstaltung wieder ein Erfolg. Und wir werden auch weiter dabei sein.
Auch die inhaltliche Arbeit der Gruppe geht weiter. Im nächsten Jahr werden die Ergebnisse publiziert.
Im Bild unten sind Mitglieder von Neubiberg for Future bei der  Friday for Future  Demonstration in München zu sehen.
Mit dabei waren auch die beiden immermobil Vorstände, einer davon in Personalunion als Umweltreferent im Gemeinderat.